Bugatti Royal

 

 







 Westernlok "The General", Maßstab 1:25

 

 

 

 

 

 






“Gedanken” eines Modellbauers, der den Modellbau ernst,

aber nicht verbissen betreibt.

Grundgedanke ist, dass das Hobby Modellbau Spaß machen muss.

Der Erfolg ist das fertige, selbst erdachte und gebaute Modell.

Diese Modelle anderen auf Ausstellungen zu zeigen und Anerkennung für die eigene geleistete Arbeit zu erhalten ist eine besondere Erfahrung, die man nur schwer beschreiben kann.

Allerdings, möglicherweise wird diese Arbeit auch kritisiert!

Diese Kritik sollte man aber nicht zu ernst nehmen oder gar daran verzweifeln.

Meist sind es gut gemeinte Ratschläge.

Wichtig ist dabei, dass man für sich selbst dass annimmt, was einen weiterbringt.

Den Rest muss man einfach überhören.

Niemals aber sollte man sich durch diese Kritiken verunrsichern lassen, oder gar aufgeben!

Man kann es nicht allen recht machen.

Nur die eigene Zufriedenheit mit der geleisteten Arbeit ist wichtig und zählt.

Nur so kann man sich selbst verbessern und traut sich an immer größere, komplexere Modelle heran.

Wie betreibt man nun das Hobby Modellbau?

Hier gibt es mehrere Möglichkeiten:

1. Man hat Spaß am RC-Modellbau (ferngelenkte Modelle).

2. Man hat Spaß an einer Modelleisenbahn und baut mit Gleichgesinnten an einer entsprechenden  Anlage.

3. Man baut sogenannte Standmodelle.

Hier gibt es die unterschiedlichsten Sparten wie Schiffe, Landfahrzeuge aller Art; Figuren, Flugzeuge, Militär, Fantasiemodelle, Landschaftsbau usw.

4. Man baut komlett eigene nicht vorgefertigte Modelle, aus den verschiedensten Materialien.

5. Man baut Dioramen, dass sind Szenen aus dem Leben oder was man sich darunter vorstellt.

Man kann auch Standmodelle in ein Diorama einbinden.

So geschehen in meinem Bahndioramas (in meinem Ordner Bauberichte).

Zunächst etwas zu meinem “Werdegang” als Modellbauer.

Angefangen hatte ich mit dem Schiffbau. Allem voran dem Bau von Segelschiffmodellen in unterschiedlichen Größen.

Danach folgten mehrere “Ausflüge” in andere Sparten des Modellbaus, wie zum Beispiel dem Bau von PKW und Eisenbahnen.

Beim Eisenbahnbau stellte ist fest, dass auch diese Art mir großen Spaß macht.

So baute ich mehrere Eisenbahnen in unterschiedlichen Massstäben, bis ich wegen der Größe bei H0 “hängen blieb”.

Nun hatte ich 4 Eisenbahnen (2 Dampfloks, 2 Dieselloks) gebaut und wollte sie natürlich auch anschaulich präsentieren.

Einzeln gezeigt erschienen diese langweilig. So machte ich mir Gedanken, wie man diese 4 Loks in ein Diorama integrieren kann.

So nahm das Diorama, dessen Bau ich in meiner Rubrick Bauberichte schildere, seinen Lauf.

Hallo Leute

Die lange Zeit des Müßigganges (Urlaub) ist vorbei, es geht weiter.

Im Juli 2016 besuchten wir als Verein das Technikmuseum Speyer.

Bei bestem Wetter hatten wir eine Menge Spaß zusammen und sammelten die verschiedensten Eindrücke.

Bemerkenswert ist der "aufgebockte" und im Inneren begehbare "Jumbo-Jet" sowie die große Weltraumausstellung.

Auch für die Lokfreunde und Anhänger großer Orchestrions ist einiges dabei.

Nachfolgend ein paar Bilder vom Museum.

 

 

 Arbeitswagen, der auch auf Schienen fahren kann.

 

 

 

 

 

 Jumbo-Jet

 

Kurzblick über ein Teil des Geländes

Blick in den Weltraum